Text der Plattenhülle "Bavarian Jazz Live"

Jazzkränzchen Immergrün ("JIM")
Das "Jazzkränzchen Immergrün" wurde 1962 als Amateurkapelle in München gegründet. Sieben Jahre spielte die Band im eigenen Klubkeller im Franziskaner an der Hochstraße. Im Herbst 1962 erhielt sie den 1. Preis beim Münchner Amateur-Jazzkapellen-Wettstreit. 1966 nahm die Band am Internationalen Jazzfestival in Düsseldorf teil. Im Herbst 1967 erhielt sie den 1. Preis beim Bayerischen Amateur-Jazz-Festival im Deutschen Museum. In erfolgreichen Konzerten 1966/67 spielte sie zusammen mit George Lewis, Papa Cellestins, der Preservation-Hall-Jazzband, den Hot Dogs, der Prager Dixieland-Jazzband u.a.. Nach Aufgabe des Klubkellers spielte das "Jazzkränzchen Immergrün" im Allotria, Atelier Jean, Schwabinger Podium, der Alten Burg, Waldwirtschaft, Jazzstube und jetzt wieder im Allotria. Das "Jazzkränzchen Immergrün" spielt Jazz der 20er und 30er Jahre, Dixieland und Chicagostil.

zurück